u2_3

Was ist möglich? Überblick über förderfähige Projektaktivitäten

Förderfähige Aktivitäten:

Im Rahmen der Leitaktion 1 können Organisationen Mittel für die Durchführung von Mobilitätsprojekten für ihre Lernenden oder Mitarbeiter beantragen.
Ab 2021 wird für die Teilnahme an KA1 eine Akkreditierung eingeführt, mit der Sie dann einen vereinfachten Zugang zu den Finanzierungsmöglichkeiten der Leitaktion 1 im Rahmen des zukünftigen Programms (2021-2027) erhalten.

Die Akkreditierung gilt für die gesamte Programmgeneration und in Ihrem Erasmus-Plan definieren Sie Ihre konkreten Pläne und Ziele.
Die Möglichkeiten hängen von der Zielgruppe ab:

Berufsbildungspersonal

Dies beinhaltet Lehrkräfte, Ausbildende und auch Verwaltungs- oder Beratungspersonal in der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Sie können im Ausland unterrichten bzw. ausbilden oder sich selbst an einer Schule oder einer anderen Organisation fortbilden.

Zwischen 2 Tagen und 2 Monaten (exkl. Reisetage)

Sie können ein Praktikum oder eine Hospitation in Unternehmen oder Berufsbildungseinrichtungen absolvieren.


Förderung:

Die Förderung hängt von drei Faktoren ab: der Zielgruppe, dem Herkunftsland und dem Zielland sowie der Dauer.
Sie umfasst folgende Kostengruppen:

  • Organisatorische Unterstützung
  • Reisekosten basierend auf der Entfernung
  • Individuelle Unterstützung basierend auf dem Land und der Dauer
  • Sprachliche Vorbereitung
  • Unterstützung bei besonderem Bedarf
  • Außergewöhnliche Kosten

Im nächsten Kapitel geben wir weiterführende Informationen zur Förderung.

Entwerfen Sie eine erste Skizze Ihrer Projektidee:

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich mit den Kursverantwortlichen und anderen Kursteilnehmenden zu dem Thema austauschen?

Online-Unterstützung 16.11. – 25.11.2020

2 Gedanken zu „u2_3“

  1. Dr. Ulrich Schulte-Wieschen

    Hinweis: Die erste Projektskizze (= “Meine Projektidee”) kann eine persönliche und individuelle Gedankensammlung sein, kann auch Ergebnis einer “Erasmusteam – Besprechung” mehrerer involvierter Lehrkräfte sein.

    1. Das ist ein sehr guter Hinweis, der Austausch im Kollegium, das Teilen der Verantwortung für Erasmus und damit auch das gemeinsame Schultern der Aufgaben in einem Team erleichtert vieles

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.